Aktuell ist es sehr schwer, mit Freunden in Kontakt zu bleiben. Wir dürfen uns leider nicht persönlich treffen, und das wahrscheinlich auch noch für einige weitere Wochen. Abstand halten ist wichtig, um die Ausbreitung der Pandemie zu verhindern.

Natürlich verstehen wir das alle. Und machen mit. Trotzdem ist es schwierig, die beste Freundin oder den Sandkastenfreund nicht mehr zu sehen. Mit Freunden macht das Leben viel mehr Spaß, und nur telefonieren zu können ist etwas völlig anderes als sich zu sehen.


Für dieses Wochenende haben wir uns mal was anderes überlegt, um in Kontakt zu bleiben:

Wir wollen schreiben! Und zwar keine What’s App, sondern richtig. Einen Brief. Oder eine Postkarte, wer nicht so viel schreiben mag.

Handschriftlich. Mit Füller, oder Kugelschreiber, oder bunten Stiften.

Das geht ganz einfach: du kannst davon berichten, wie dein Tag gelaufen ist. Was du zur Zeit so zuhause machst. Wovor du vielleicht Angst hast oder was du dir wünschst. Wenn du magst kannst du auch etwas dazu malen.

Wenn du noch nicht so gut schreiben kannst helfen dir deine Eltern sicherlich gerne!

Natürlich kannst du auch einen hübschen Umschlag für den Brief gestalten. Und beim nächsten Spaziergang, oder bei einer Fahrradtour, kannst du den selbstgeschriebenen Brief dann bei deiner Freundin oder deinem Freund in den Briefkasten werfen. Die Freude wird sicherlich groß sein!


Übrigens könntest du auch ein Freundschaftsband für deine Freundin oder deinen Freund basteln und es zusammen mit dem Brief abgeben. 😉