Ein Teig, der nicht zum Essen gedacht ist: Salzteig. Daraus lassen sich aber viele tolle Sachen herstellen!


Für den Teig brauchst du: 100ml Wasser, 100g Salz, 200g Mehl, etwas Öl, Lebensmittelfarbe.

Knete die Zutaten zu einem elastischen Teig, der sich gut formen lässt. Das Öl sorgt für Geschmeidigkeit; wenn du magst kannst du es aber auch weglassen.

Unser Beispiel: ein Türschild. Teig mit einem Nudelholz ausrollen, Form ausstechen (z.B. mit einer grosen Dose) oder ausschneiden und auf’s Backblech legen. Mit einem kleinen Stäbchen oder einem Strohhalm zwei Löcher für das Band zum Aufhängen ausstechen und evtl ein Muster oder deinen Namen in den Teig drücken.

Dann im Ofen backen: bei 160°C (Ober-/Unterhitze) für mindestens eine Stunde, je nach Dicke des Teigs.

Wenn der gebackene Teig abgekühlt ist kannst du ihn noch anmalen. Dafür eignet sich am besten Acrylfarbe. Dann einen Wollfaden durch die beiden Löcher ziehen, die Ende zusammenknoten und fertig. Das Türschild kannst du nun aufhängen!


Wenn du nicht den ganzen Teig auf einmal verbrauchen möchtest ist das nicht schlimm. In einer luftdichten Dose kannst du ihn ein paar Tage aufbewahren. Feuchte ihn dann vor dem Kneten wieder mit etwas Wasser an.