Unsere Oster-Bommeltierchen brauche eine Aufgabe! Was wäre da so kurz vor dem Osterfest besser geeignet, als auf bunte Eier aufzupassen, die wir selbst gestalten? Aber warum malen wir eigentlich Eier an? An Ostern geht es doch eigentlich um Jesus Christus und die Auferstehung von den Toten, oder? Eine Theorie dazu besagt, dass das Ei als Symbol für neues Leben steht. Wie Jesus, der uns allen durch seinen Tod und die Auferstehung die Chance auf ein neues Leben mit Gott gegeben hat. Im MIttelalter wurden die Eier angemalt, um diese besondere Bedeutung zu zeigen. Das machen wir noch bis heute so.


Du brauchst: Eier, eine Nadel, Schüssel, Wasser- oder Acrylfarbe, Pinsel, Eddings, Zahnstocher, Faden.

Nimm dir die Nadel und stich die Eier an. Du brauchst auf jeder Seite des Ei ein Loch: eins, in das du jetzt reinpustest, und eins, durch das das Innere des Ei auslaufen kann. Achte darauf, dass du das Ei in eine Schüssel pustest, so kannst du es noch verwenden (zum Beispiel einen Kuchen backen oder ein Omelette). Die ausgepusteten Eier wäscht du einmal kurz mit Wasser aus, dann stellst du sie zurück in den Eierkarton zum Trocknen.

Jetzt kannst du die Eier anmalen. Mit Wasserfarbe entsteht ein schöner Farbverlauf; Acylfarbe deckt besser und ist auch für braune Eier geeignet. Du kannst dir aussuchen, was du nimmst. Damit du die Eier von allen Seiten anmalen kannst ohne sie anfassen zu müssen kannst du sie z.B. auf einen Flaschendeckel stellen. So können sie auch gut trocknen.

Wenn die Farbe getrocknet ist kannst du mit Eddings noch ein Muster auf die Eier malen. Oder Gesichter. Wie du magst.

Wenn du die Eier aufhängen möchtest brauchst du einen Faden. Um ihn am Ei zu befestigen schneidest du einen Zahnstocher so klein, dass er durch ein Loch im Ei passt. Daran knotest du den Faden. Der Zahnstocher sollte dann im Ei schräg fest sitzen. An den Faden machst du eine Schlaufe, und kannst das Ei so aufhängen, drinnen oder draußen.

Natürlich kannst du die Eier auch einfach in ein Nest legen. Dann sind die Oster-Bommeltiere die perfekten Wächter. 😉