Heute haben wir nochmal eine Spielidee für dich, bei der du deine Geschicklichkeit testen kannst: eine Murmelbahn.

Ziel des Spiels ist es, dass du die Murmel sicher durch einen selbst gebastelten Parcours rollst.


Du brauchst: Deckel von einem Schuhkarton (oder einen anderen flachen Karton), Holzstäbchen, Schere, Klebe, Farbe, Cutter-Messer, Edding, Murmel oder andere Kugel.

Als erstes malst du den Karton in einer beliebigen Farbe an. Achte darauf, dass die Farbe innen etwas dunkler ist als außen, das ist während des Spielens etwas übersichtlicher. Du kannst z.B. für die Innenseite des Kartons Wasserfarbe und für die Außenseite Acrylfarbe nehmen. Sobald die Farbe getrocknet ist, kannst du mit einem dünnen Stift deinen Parcours aufmalen.

Der Parcours sollte nicht auf den ersten Blick zu erkennen sein, dh du kannst ruhig einige “Sackgassen” und “Kreisverkehre” mit einbauen. Sobald du zufrieden bist kannst du die richtigen Markierungen dann ankleben. Diese bestehen aus kleinen Holzstäbchen, die du mit einer Bastelschere auf die jeweils passende Länge zurecht schneidest. Zum Ankleben eignet sich am besten Heißklebe, da sie schnell trocknet und gut hält.

Nun ist dein Parcours fertig. Jetzt fehlen noch ein Start und das Ziel. Dafür suchst du dir zwei geeignete Ecken im Parcours, und schneidest an den entsprechenden Stellen mit einem Cutter-Messer Löcher (groß genug für deine Murmel!) in den Karton. Wenn du unsicher bist und Verletzungen vermeiden möchtest lässt du dir am besten von deinen Eltern helfen! Mit einem Edding kannst du Start und Ziel noch umranden und wenn du magst kannst du auch Pfeile auf den Boden des Parcours malen, die grob die Richtung der Murmel vorzeichnen.

Nun ist die Murmelbahn fertig!


Tipp: Das Spiel kann natürlich auch variiert werden. Du kannst zum Beispiel einen kleinen Wettkampf gegen deine Familie spielen, wer den Parcours am schnellsten lösen kann. Oder du wechselst mal die Hand, mit der du spielst. Sicherliche fallen dir noch mehr Spielvariationen ein. 😉