Die Ferien stehen vor der Tür, am kommenden Wochenende geht’s los. Normalerweise würden wir nun alle ganz aufgeregt den letzten Schultag herbeisehnen, Koffer packen, eine Ferienbetreuung für die Haustiere und die Oma organisieren und dann in den wohlverdienten Urlaub fliegen… irgendwohin, wo es warm ist. Wo man den ganzen Tag faul am Strand liegen und dem Plätschern der Wellen zuhören kann.

Leider dürfen wir das in diesem Jahr nicht – zumindest nicht in den Osterferien. Aber: man kann ja mal vom Urlaub träumen.

Deshalb basteln wir heute lustig-bunte Ferienflieger, die uns in das Land unserer Träume bringen. 🙂


Du brauchst: Wäscheklammern aus Holz, Zungenspatel aus Holz, Schere, Farbe, Pinsel, Heiß- oder Flüssigklebe, Stifte und Dekoration.

Für einen Flieger brauchst du eine Wäscheklammer und drei oder vier Zungenspatel. Zerschneide die Spatel wie es auf dem Foto links zu sehen ist.

Dann malst du die Klammer und die Spatel an. Such dir deine Lieblingsfarben aus und mache den Flieger so richtig bunt!

Lass die Farbe gut trocknen. Dann klebst du die Einzelteile zusammen. Die beiden langen Spatel kommen als “Doppeldecker” an das vordere Ende der Klammer, einer oben drauf und der andere unten drunter. Die drei Kleinteile baust du zu einem Heck zusammen und klebst sie am hinteren Ende der Klammer fest.

Nun kannst du deinen Flieger noch so dekorieren, wie du das möchtest. Mit Washi Tape, Streudeko, Glitzer, Perlen…

Achtung: im Gegensatz zu Papierfliegern können unsere bunten Urlaubsflieger leider nicht wirklich fliegen.

Da sie aus Holz sind fallen sie stattdessen hin und gehen kaputt. Das wäre zu schade!

Wir wünschen dir viel Spaß beim Träumen von Sonne, Sand und Meer. 🙂