Fotos sind tolle Erinnerungsstücke. Wir schauen uns gerne die Bilder aus dem letzten Urlaub an oder haben ein kleines Foto von unseren liebsten Menschen in der Tasche. Die schönsten Fotos hängen wir aber an die Wand. Dorthin, wo jeder sie sehen kann. Damit der Besuch sofort weiß, was und wer wichtig ist in unserem Leben. Das machst du bestimmt genauso, oder?

Ein Foto oder Bild an der Wand ist aber immer nur so schön wie sein Rahmen. Wenn der Rahmen alt und verstaubt, oder vielleicht sogar kaputt ist, macht das Bild wenig her. Das ist zu schade! Lässt sich aber ganz leicht ändern…


Unsere Idee des Tages: gestalte doch mal deine alten Bilderrahmen neu. 🙂

Du kannst dich so austoben, wie du magst: mit Farbe, Stiften, Stempeln, Glitzer, Dekorationen aus Federn, Steinchen, Wolle… alles ist möglich!

Wichtig ist: wenn du einen alten Bilderrahmen anmalen möchtest, solltest du ihn vorher abschleifen. Das geht ganz einfach mit einem kleinen Stück Schleifpapier. Der alte Lack muss ab, damit die neue Farbe besser hält. Wenn du kein Schleifpapier zur Hand hast, und den Rahmen ohne Abschleifen anmalen magst, musst du mindestens zwei Farbschichten auftragen. Besser sind drei. Ansonsten blitzt die alte Farbe durch…

Nachdem die neue Farbe getrocknet ist, kannst du Muster aufmalen oder stempeln oder Dekorationen aufkleben. Im Beispiel unten haben wir uns für Federn, Blumen und Glitzersteine entschieden, die sehr schön zusammen passen.

Du kannst deine Dekoration natürlich an das Bild im Rahmen anpassen: wenn du ein Urlaubsbild einrahmen möchtest, könntest du zum Beispiel Sand und Muscheln verwenden. Oder bei einem Bild vom letzten Geburtstag Luftballons und Konfetti. Sicher fällt dir noch sehr viel mehr ein! 😉